Service-Navigation

Suchfunktion

Gemeinsamer Sport für einen guten Zweck

Spendenlauf der Hermann-Hesse-Realschule für Bouaké

Pünktlich zum Beginn des Spendenmarathons zeigte sich die Sonne über dem Dietweg-Stadion und sorgte bei den Schülerinnen, Schülern, Eltern und Lehrkräften der Hermann-Hesse-Realschule, die sich zum Spendenmarathon eingefunden hatten, für eine gute Stimmung. Neben der Förderung der sportlichen Fitness ging es vor allem darum, fleißig Gelder für Reutlingens Partnerstadt Bouaké zu sammeln. Bereits zum dritten Mal gestalten Schüler-, Lehrer- und Elternschaft der Hermann-Hesse-Realschule eine Spendenaktion, die dazu beiträgt, Schülerinnen und Schüler im Collège moderne jeune filles in Bouaké nachhaltig zu unterstützen. Dass insgesamt 2.700 Euro erlaufen werden konnten, verdankt die Schule den vielen Spendern aus Industrie und Wirtschaft, die bereitwillig ihren Beitrag zu dieser gelungenen Spendenaktion leisten wollten.

Veranstaltet wurde der Spendenmarathon von der Klasse 9b unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Eisele im Rahmen einer Schulhockete am vergangenen Freitag. Die Spendenaktion wurde von einem bunten Rahmenprogramm begleitet. Nach dem musikalischen Auftakt der Musikklasse der Hermann-Hesse-Realschule organisierten Schülerinnen und Schülern der Schülermitverantwortung (SMV) gemeinsam mit Lehrkräften und Eltern eine Spielstraße mit abwechslungsreichen Spielstationen. Beim Glücksrad des Fördervereins 's Hermännle konnten zudem attraktive Preise gewonnen werden. Die Elternschaft stellte ein breites Angebot an Kaffee, Kuchen, Grillwürsten und weiteren Leckereien bereit, das den Läufern und Zuschauern gleichermaßen die Gelegenheit gab, sich vor oder nach dem anstrengenden Spendenlauf zu stärken.

Im Hinblick auf den Spendenlauf betonte Schulleiter Dr. Matthias Riemer einmal mehr, wie wichtig es ist, Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit zu geben, eigene Interessen in Übereinstimmung mit der Verantwortung für sich selbst und andere zu bringen. "Jeder Schüler hat mit jeder Runde einen aktiven Beitrag geleistet, um die Lebensverhältnisse von Kindern anderswo auf der Welt zu verbessern. Dass daran die gesamte Schulgemeinschaft aktiv mitgewirkt hat, zeigt zudem erneut wie erfolgreich die gute Zusammenarbeit von Schülern, Lehrer und Eltern sein kann."

Nach der Auswertung werden die aktivste Klasse sowie die erfolgreichsten Einzelläuferinnen und Einzelläufer prämiert. Insgesamt wurden von allen aktiv beteiligten Sportlerinnen und Sportlern rund 1.800 Runden gelaufen.

Fußleiste