Service-Navigation

Suchfunktion

Waldrallye 2012

Waldrallye der Hermann-Hesse-Realschule kommt bei den Sechtsklässlerinnen und Sechstklässlern gut an

Am Donnerstag, den 20. September trafen sich um 8.30 Uhr am Hofgut Alteburg rund 85 Sechsklässler zu der in dieser Klassenstufe traditionellen Waldrallye. In seiner kurzen Ansprache betonte Schulleiter Dr. Matthias Riemer den hohen pädagogischen Wert des Lernens mit „allen Sinnen“. Die 20 Stationen wurden von Lehrkräften, den Klassen 9a und 10e sowie von 10 Eltern und Martin Schwegler vom Umweltbildungszentrum Listhof betreut.

Mit Hilfe einer Karte musste jede Gruppe zuerst ihre Startstation finden, was für einige gar nicht so leicht war. Um 9.00 Uhr ging es dann an allen Stationen los. Es gab Interessantes über Wildbienen und Borkenkäfer zu lernen, dann wieder musste man Gerüche erschnuppern oder Gegenstände ertasten. Und was sind eigentlich „Bioindikatoren“? Martin Schwegler und seine Kollegin vom Naturschutzzentrum Listhof lösten das Rätsel auf.

An anderen Stationen war logisches Denken beim Rechnen und Schätzen gefragt. Aber auch die Sprachbegabten kamen zum Zug. Sie mussten Wortfelder, die mit dem Thema Wald zu tun haben, erstellen.

Neu hinzugekommen war eine GPS-Station, die dankenswerter Weise von Volker Kalessa mit mühevollem Ausprobieren und Korrigieren eingerichtet wurde. Mit Hilfe der Koordinaten konnte man eine gut getarnte Röhre entdecken, in der schon die nächste Aufgabe wartete: Die Gruppe sollte unterwegs ein Gedicht lernen und am Grillplatz auswendig vortragen können. Nicht alle schafften dies. Trotzdem ließen auch sie sich die gegrillte Rote schmecken.
Frau Kuch vom Förderverein „Hermännle“ konnte um 14.00 Uhr an folgende Gruppen die vom Förderverein und Elternbeirat gestifteten Preise vergeben:

1. Platz: Jakob, Andreas, Joshua, David R., David S. (Klasse 6c)

2. Platz: Latrischa, Jana, Katja, Annika, Basak (Klasse 6a)

3. Platz: Hannah, Ines, Jessica, Aylin, Tanja (Klasse 6a)

Fußleiste